+ + + HIER KLICKEN & NEWSLETTER ABONNIEREN + + +


Aktuelle Berichte

Finaleinzug beim DTB-Sichtungsturnier: Riesiger Erfolg für Yannick Swoboda

13.08.2021 - TV-Spieler Yannick Swoboda hat beim DTB-Sichtungsturnier der Altersklasse U11 das Finale erreicht.

Yannick Swoboda

Hier unterlag der Hessenmeister zwar knapp dem Hamburger Meister Johann Nagel-Heyer, zeigte aber während des gesamten Turnierwochenendes herausragende Leistungen und hat nun die Möglichkeit, im Hessenkader zu trainieren.

Das nationale U11 DTB-Sichtungsturnier fand vom 26. bis 28. Juli in Essen statt. Spielberechtigt waren die besten Nachwuchstalente der jeweiligen Landesverbände. Der hessische Tennisverband war mit sechs Spielern vertreten, darunter natürlich auch der amtierende Hessenmeister Yannick Swoboda.

Der an Nummer eins gesetzte Yannick spazierte ganz im Stile eines Hessenmeisters durch die ersten drei Spiele im stark besetzten 64er Feld und ließ nichts anbrennen. Im Viertelfinale kam es dann zum Duell der beiden Landesmeister aus Hessen und Bayern. Der erste Satz ging in diesem spannenden Match mit 3:6 an Samuel Gampenrieder. Im Anschluss spielte der hessische Meister dann aggressiver und wurde mit dem Satzausgleich zum 6:2 belohnt. Auch den folgenden 3. Satz konnte Yannick mit 6:3 für sich entscheiden und sicherte sich damit den Einzug ins Halbfinale.

Dort traf er auf Benjamin Schmitt, ebenfalls aus dem starken bayrischen Kader. Aufgrund des einsetzenden Regens musste das Halbfinale in der Halle ausgetragen werden. Aber auch die Umstellung auf den neuen Belag hielt Yannick nicht davon ab, das Halbfinale für sich zu entscheiden (6:4, 6:3).

Im Finale, das dann bei Sonnenschein wieder draußen und auf dem gewohnten Sand stattfand, traf er auf den Hamburger Meister Johann Nagel-Heyer, der ohne Satzverlust das Endspiel erreicht hatte. Yannick erwischte zwar einen guten Start, aber trotz schneller 3:0 und 5:4 Führung musste er seinem Drei-Satz-Match im Viertelfinale Tribut zollen und verlor den ersten Satz mit 5:7. Auch der zweite Satz ging mit 6:2 an seinen etwas frischer wirkenden Gegner.

„Im Namen des gesamten TV Hausen gratuliere ich Yannick zum Finaleinzug bei der inoffiziellen deutschen Meisterschaft. Das ist ein riesiger Erfolg für ihn und ich ziehe den Hut vor seiner wahnsinnig tollen Leistung“, freut sich TV-Trainer Klaus Kistner. „Er ist ein riesiges Tennistalent, das mit viel Fleiß auf dem Platz steht und im Training wissbegierig immer alles aufsaugt wie ein Schwamm das Wasser. Diesen Einsatz zeigt er möglicherweise bald auch im Hessenkader, aber bestimmt weiterhin im Tennisbezirk Offenbach und im Dunlop-Team. Der gesamte TV Hausen freut sich über seinen Erfolg und ist stolz darauf, dass er ein Teil des Vereins ist“, ergänzt der TV-Coach.


OHNE DICH GEHTS NICHT - GESTALTE ES MIT, ES IST UNSER JUBILÄUMSJAHR!