Aktuelle Berichte

Turnerinnen starten durch

Medaillen für den TV Hausen beim Hallenkinderturnfest

Im März fand für 23 Turnerinnen des TV Hausen wieder einmal ein großer Wettkampftag in der August-Schärttner-Halle in Hanau statt. Diese Traditionsveranstaltung verlief für den TV noch besser als in den Jahren zuvor. Sechs Turnerinnen wurden bei der Siegerehrung namentlich aufgerufen, eine besondere Ehre bei insgesamt 700 Teilnehmern. Auch die Eltern und Trainerinnen freuten sich mit den Mädchen über die guten Leistungen.

 

In der P1 turnten im Jahrgang 2012 insgesamt 40 Kinder. Juna Steinbrücker belegte dabei einen hervorragenden 4. Platz, sie erhielt an der Bank und am Sprung nahezu die volle Punktzahl. Der Sprung war auch Lara Deckenbachs bestes Gerät, sie erturnte sich Rang 14, dicht gefolgt von Giuliana Raponi, die mit nur 0,05 Punkten Unterschied auf Platz 16 landete. Noelia Palomo belegte im gleichen Wettkampf Platz 26, Zoe Wenzel wurde 28.

 

In derselben Schwierigkeitsstufe setzte sich Linh Hündorf unter 22 Teilnehmerinnen im Jahrgang 2011 durch und durfte als Siegerin ihres Wettkampfes die verdiente Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Auch Maya Stottko wurde von der Wettkampfleitung nach vorne gerufen, sie erhielt mit nur vier Zehnteln dahinter die Bronzemedaille. Beide turnten sehr saubere Übungen am Reck.

 

Jasmin El Messaoudi und Boutaina Idrissi (P1, Jg. 2010) überraschten alle, da sie bei ihrem allerersten Wettkampf ebenfalls ihre Namen über das Mikrofon der Wettkampfleitung hörten, sie schafften es unter 11 Mädchen auf Platz 3 und 4.

 

In der Leistungsstufe P 3, Jg. 2011, traten 31 Turnerinnen gegeneinander an. Noemi- Elena Rausch zeigte eine schöne Übung am Sprung, nach nur wenigen Wochen Training gelang ihr ein starker 5. Platz. Dicht dahinter folgte ihre Trainingskameradin Joelina Schleichardt auf Rang 9, die höchste Wertung erzielte sie am Barren. Sophia Kreis belegte im gleichen Wettkampf Platz 26.

 

Im nächst höheren Jahrgang erreichte Elena Files unter einem starken Teilnehmerfeld von 59 Konkurrentinnen einen tollen 8. Platz. Celine Oberwalder und Viktoria Huf erturnten sich mit Rang 22 und 23 ebenfalls gute Plätze und ließen über 30 Turnerinnen hinter sich. Sophie Sänger belegte einen soliden Platz 30 im Mittelfeld, Emily Both erreichte Rang 37, Ecrin Pazarsi wurde 40.

 

Ab der Leistungsstufe P3 stellt der schmale und hohe Schwebebalken für viele Turnerinnen eine besondere Herausforderung dar. Anna Kreis erhielt an diesem Gerät tolle 12,75 von 13 möglichen Punkten und schaffte insgesamt Rang 10 unter 55 Mitstreiterinnen. Leni Repp erreichte den 25. Platz, dicht gefolgt von Kim Jaschek auf Platz 26.

 

Im Jahrgang 2006- 2007 erturnte sich Isabela Laiu den 17. Platz unter 43 Mädchen, Yekaterina Belaschowa wurde 37.

 

Diese guten Ergebnisse motivieren die Turnerinnen und das Übungsleiterteam, schon ab der nächsten Turnstunde fleißig weiter zu trainieren und auch neue Elemente zu erlernen. Einige Turnerinnen wollen beim nächsten Wettkampf im Juni schon in der nächst höheren Schwierigkeitsstufe an den Start gehen.